Dragons verabschieden sich mit einem Kantersieg in die Sommerpause

Am vergangenem Samstag luden die Dragons zum „Nightgame“ ins heimische Stadion. Zu Gast waren diesmal die Wiesbaden Phantoms. Die stark abstiegsgefährdeten Phantoms reisten zwar nur mit ca. 30 Mann an, waren jedoch fest entschlossen die ersten Punkte gegen den Abstieg zu erspielen. Die Dragons machten ihnen dabei einen Strich durch die Rechnung und gewannen die Partie souverän mit 55:14.

Die Hausherren gewannen den Cointoss und ließen die Gäste mit ihrer Offense zuerst starten. Bereits im zweiten Spielzug warf der Wiesbadener Spielmacher jedoch eine Interception, welche von Andre Reuter für die Dragons gesichert werden konnte. Aus einer aussichtsreichen Feldposition starteten die Dragons nun ihren Angriff. Die ersten Punkte brachte dann ein Touchdownpass von A.J. Springer auf Benedikt Seitz ( PAT gut ). Die Offense der Wiesbadener konnte darauf keine Antwort liefern, und so waren es kurze Zeit später wieder die Dragons, die jubeln konnten. Ein Pass auf Niklas Linde erhöhte die Führung auf 14:0. Bei darauffolgenden Kickoff sahen ein zusätzliches Highlight des Spiels. Die Wiesbadener hatten Schwierigkeiten, den Kickoff aufzunehmen und so war es Matt Laur, welcher den Ball für die Dragons nah an der Red Zone der Wiesbadener sichern konnte. Anthony Dixon durfte die Führung der Hausherren dann mit einem schönen Lauf in die Endzone auf 21:0 ausbauen. Im zweiten Spielviertel wurden die Dragons etwas unvorsichtiger, und die Wiesbadener hatten die Chance ihrerseits für Punkte zu sorgen. Ein Pass in die Endzone konnte jedoch vom Gießener Moritz Möricke abgefangen werden. Im folgenden Drive leisteten die Dragons sich einen Fumble, welcher jedoch ohne zählbare Folgen blieb. Kurz vor Ende der Halbzeit Punktete auch Matt Laur nach einem Pass von A.J. Springer zum 27:0.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete. Matt Laur und Benedikt Seitz sorgten mit 2 Touchdown erneut für Jubel unter den 500 Zuschauern. Doch die Wiesbadener gaben sich auch bei einem Stand von 41:0 nicht auf. Ein Bigplay der Offense brachte nun auch die Gäste aus der Landeshaupstadt auf die Anzeigetafel. Die Antwort der Dragons folgte jedoch prompt. Florian Lisko führte nun die Offense der Dragons an und fand zwei Mal seinen Receiver Erich Heinz in der Endzone. Im letzten Drive der Partie jubelten noch einmal die Wiesbadener, welche durch einen Pass in die Endzone ebenfalls einen Touchdown erzielten.

Die Dragons verabschieden sich nun mit einem klaren Sieg in die Sommerpause, bevor es am 23.07. zu den Wildcats in das weit entfernte Kirchdorf geht. Das nächste Heimspiel im Stadion der TSG Wieseck steht erst am 13.08. an. Zu Gast sind dann die Stuttgart Scorpions.

Scroll to Top